Suchen Sie auf der Website

È buono, rundum gut: gute Gründe für ein

Gute Gründe für bessere Zukunftsaussichten.
Das erste Projekt für soziales und ökologisches Unternehmertum in Italien,
das junge Careleaver beim Eintritt ins Berufsleben begleitet.

Ergebnisse

  • Ausgebildete junge Menschen
  • Stunden Bildungsmaßnahmen
  • kg produziertes Eis
  • Neu geschaffene Arbeitsplätze
Ligurien
2017
2021
Ligurien

In Zusammenarbeit mit: Agevolando Cooperativa sociale

DIE HERAUSFORDERUNG: Wenn das Erreichen der Volljährigkeit zum Problem wird

Die hohe Jugendarbeitslosigkeit in Italien und der erschwerte Zugang zum Arbeitsmarkt stellen eine Beeinträchtigung der Lebenssituation dar, die nur durch eine intakte Familienstruktur aufgefangen werden kann.
Aus diesem Grund ist es für Careleaver, das heißt, Jugendliche, die einen Teil ihres Lebens außerhalb ihrer Ursprungsfamilien in stationären Einrichtungen oder bei Pflegeeltern verbracht haben, bei Eintreten der Volljährigkeit, wenn sie die Einrichtungen der Jugendhilfe verlassen und selbständig werden, besonders wichtig, Arbeit zu finden.
Da ihnen die Unterstützung durch ihre Familie fehlt, müssen Bedingungen geschaffen werden, die es auch diesen jungen Menschen ermöglichen, ihr Potential zu entfalten und vollwertige Mitglieder der Gesellschaft zu werden.
Dieses Ziel kann dank der dynamischen und flexiblen Natur von Kleinunternehmen und die aktive Beteiligung der Jugendlichen erreicht werden, die eine Berufsausbildung erhalten, welche ihnen die Pforten der Arbeitswelt öffnet.

DAS ZIEL: Arbeitsmöglichkeiten für die Careleaver schaffen und die gesellschaftliche Isolierung beenden

Speiseeis und eine Reihe von Zielen haben die Costa Crociere Foundation dazu inspiriert, dieses ethische, ökologische und gesellschaftlich sinnvolle Konzept für Unternehmungsgründungen zu unterstützen.
Ziel des Projekts ist die Förderung und Eingliederung ins Berufsleben junger Menschen, die in Pflegefamilien, betreuten Wohngruppen oder Heimen gelebt haben.
Die Verwirklichung dieses Ziels läuft über Bildungsmaßnahmen, die in die Einrichtung eines Eislabors und von Verkaufsstellen mündet, die von den Jugendlichen geführt werden.
Zu diesem Zweck wird in die Qualität eines der bekanntesten italienischen Produkte investiert, Speiseeis, das vollkommen handwerklich hergestellt wird und auf eine nachhaltige, ethische Lieferkette zurückgreifen kann, mit Obst von durch Sozialgenossenschaften betriebenen oder von der Mafia konfiszierten Flächen.

UNSER PROJEKT: Ein Sozialunternehmen, das die Beschäftigung und das Unternehmertum junger Menschen fördert

È Buono ist ein Projekt, dass den Jugendlichen beste Bedingungen für ihr persönliches und berufliches Wachstum bieten soll und die Qualität der menschlichen Beziehungen mit der Herstellung eines exzellenten Produkts vereint.
Das Projekt war in zwei Abschnitte unterteilt, auf der einen Seite die Ausbildung und auf der anderen die Einrichtung eins professionellen Eislabors.
Den Jugendlichen sollte der Übergang vom Arbeiter zum Unternehmer ermöglicht werden, durch eine Form der Unterstützung und Begleitung, die dazu geführt hat, dass einige von ihnen selbständig Eisdielen der Marke „È buono“ über Social Franchising führen.
Nachdem Sie sich die nötigen Kenntnisse angeeignet und Erfahrung gesammelt haben, können die jungen Menschen zu Unternehmern werden und die ethische und soziale Produktionskette des Projekts fortsetzen, indem sie einen oder mehrere Lehrlinge aufnehmen und über den Kauf von Produkten und Rohstoffen die Entwicklung weiterer Sozialunternehmen begünstigen.
Dank der Unterstützung durch die Costa Crociere Foundation konnten einige notwendige Geräte und Maschinen für die Entwicklung des Projekts angeschafft und die Reichweite des Produkts vergrößert werden.
Ein Eiswagen, den die Jugendlichen selbst bestücken und betreiben, erlaubt es, das produzierte Eis an belebte Orte wie Meerespromenaden, Festivals und Volksfesten zu bringen.
Dank eines Geräts zur Produktion von Eiswaffeln werden die Möglichkeiten, das Eis zu genießen, erweitert und Möglichkeiten für Zulieferbetriebe geschaffen.
Dazu kommt ein umweltfreundlicher Kühllastwagen für Lieferungen an Cafés und Restaurants, der es erlaubt, Lieferverträge mit Lokalen zu abzuschließen und so das Verkaufsnetz zu vergrößern.
So können die Jugendlichen, die die wahre Stärke des Projekts sind, in eine Zukunft blicken, die wirklich „più buono“ – rundum gut – ist.

Unterstützen Sie unsere ProjekteDank Ihnen wird unsere Hilfe noch wirkungsvoller
Spenden